DSB Info

DSB-Präsidium sagt alle nationalen Wettkämpfe 2020 ab

Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie haben das Präsidium des Deutschen Schützenbundes zu einer drastischen, aber konsequenten Maßnahme veranlasst: Alle Deutschen Meisterschaften und weitere sportliche Veranstaltungen des DSB auf Bundesebene für das Jahr 2020, u.a. das Bundeskönigs- und Bundesjugendkönigsschießen, werden aufgrund des Coronavirus abgesagt.

Das Präsidium begründete dies vor allem auch mit der Problematik der DM-Zulassungen, da aufgrund der aktuellen Situation keine vorgeschalteten Meisterschaften der Untergliederungen stattfinden werden. „Zum einen kommen wir damit den Empfehlungen der Bundesregierung und des Robert-Koch-Institut´s nach und schützen unsere Mitglieder, zum anderen nehmen wir damit unseren Landesverbänden den Druck, die Qualifikationen durchzuführen, was in der aktuellen Lage nicht möglich ist“, sagt Vize-Präsident Sport Gerhard Furnier.

Ausgenommen von dieser Entscheidung ist die Deutsche Meisterschaft Bogen Mixed-Team im Rahmen von „Die Finals“ in Rhein-Ruhr (5.-7. Juni), bei der der DSB nicht selbst der Veranstalter ist! Und auch die Bundesligasaison 2020/21 ist voerst nicht davon betroffen.

Internationale Veranstaltungen in Deutschland

Ob die internationalen Veranstaltungen in Deutschland – der ISSF Weltcup in München, der WA Weltcup in Berlin und die ISSF Junioren-Weltmeisterschaft in Suhl – wie geplant stattfinden können, ist abhängig von der weiteren Entwicklung sowie den Entscheidungen der Weltverbände und der Behörden vor Ort.

Schützenfest in Möllen mit „6th Avenue“

Rückblickend auf das Schützenjahr 2019 konnte der Vorsitzende Dieter Spelleken von gut organisierten vereinsinternen Veranstaltungen berichten. Besonders heraus gestellt wurde in seinem Bericht die positive Resonanz des Kreis- und Bezirkskönig und -Jugendkönigschießens. Im Weiteren berichtete der Geschäftsführer Marcus Mrcina von einer guten Mitgliederentwicklung. Der Kassenbericht wurde von Schatzmeister Eckhardt Rutkowski abgegeben und im Detail erläutert. Daraufhin wurde der Vorstand auf Antrag der Kassenprüfer entlastet. Karl Heinz Hülsdonk wurde zum neuen Kassenprüfer gewählt. Als Hauskassierer wurde zusätzlich Carsten Cyrener gewählt. Sowohl die Sportleitung als auch die Damenleitung konnte von vielen guten Ergebnissen auf diversen Veranstaltungen und Wettkämpfen berichten. Damenleiterin Stephanie Szameitat bedankte sich noch einmal bei allen fleißigen Damen für die zahlreichen Kuchenspenden für das Kreis- und Bezirkskönigschießen.

Gisbert Möltgen wurde von den Vereinsmitgliedern des BSV Möllen 1864 e.V. zum Ehrenoberst gewählt.

Der Verein hat sich trotz der drückenden Kostenlast entschlossen in 2020 ein traditionelles Schützenfest mit Zeltveranstaltung an der Rahmstraße zu feiern.

Das Schützenfest des BSV Möllen 1864 e.V. findet in diesem Jahr vom 07.-10. August statt. Der neue Schützenkönig wird am 08. Aug. auf der Schießsportanlage im Wohnungswald ermittelt. Am Samstagabend wird mit der Showband „6th Avenue“ gefeiert. Für Sonntag und Montagabend ist jeweils eine Party mit dem „Duo-Zartbitter“ geplant.

Nächste Termine:

  • 18.04. ab 10 Uhr; Pflege der Schießsportanlage
  • 25.04. ab 14:30 Uhr; Eröffnungsschießen
  • 30.04. um 17 Uhr; Maibaumsetzen
  • 03.06. um 19:00 Uhr; Probeschießen zum Pokalschießen aller Möll´ner Vereine
  • 07.06. ab 13 Uhr Pokalschießen der Möll´ner Vereine

Bernd Minneken neuer Herbstkönig beim BSV Möllen 1864 e.V.

Bei bestem Spätsommerwetter konnte der BSV Möllen seine traditionelle Schieß – Saison mit Schlussschießen beenden. Der Festausschuss hat wie immer für eine tolle Veranstaltung gesorgt. Und die Schützinnen und Schützen sorgten für ein spannendes Vogelschießen. Der Kopf ging mit dem 86.Schuss an Ulli Schneider, der rechte Flügel mit dem 106. Schuss an Roland Grommowski, linke Flügel mit dem 147. Schuss an Michael Kunzel und der Rumpf mit dem 282. Schuss an Bernd Minneken.

Ergebnisse Preisschießen:

Jugend bis 12 Jahre:

  1. Ben Minneken (27,9 Ringe), 2. Mara Hoeren (24,8 Ringe), 3. Marvin Schneider (15,6 Ringe)

Jugend ab 13 Jahre:

  1. Finnja Rentmeister (27,0 Ringe), 2. Nico Neukäter (19,5 Ringe), 3. Till Berger (14,2 Ringe)

Damen:

  1. Tina Rentmeister (81,7 Ringe), 2. Nicole Hülsewis (79,3 Ringe), 3. Andrea Schneider (75,1 Ringe)

Herren 18-44 Jahre:

  1. Mark Zimmermann ( 82,7 Ringe), 2. Stefan Hoeren (81,7 Ringe), 3. Bernd Minneken (70,6 Ringe)

Herren 45-54 Jahre:

  1. Dirk Szameitat (85,0 Ringe), 2. Roland Gromowski (83,0 Ringe), 3. Axel Völkering (79,3 Ringe)

Herren 55-64 Jahre:

  1. Jürgen Uden (76,4 Ringe), 2. Jürgen Kirgasser (73,3 Ringe), Karl – Heinz Hülsdonk (46 Ringe)

Herren 64 Jahre und älter:

  1. Friedhelm Piewek (93,8 Ringe), 2. Erwin Schnur (91,5 Ringe), 3. Wilhelm Spelleken (88,8 Ringe)

Mitgliederversammlung 2019

Einladung

Ort: Schießsportanlage 
Datum: Sonntag, 30.06.2019
Zeit: 10.00 Uhr

Top 1                 
Begrüßung

Top 2                 
Verlesung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 17.03.2019

Top 3                          
Berichte

  1. Präsident
  2. Geschäftsführer
  3. Schatzmeister
  4. Sportleiter
  5. Jugendleiter
  6. Damenleiterin
  7. Tambourkorps

Top 4                 
Schützenfest 2019 & Kreiskönigschiessen

Top 5                   
Verschiedenes

Gut Schuss

Marcus Mrcina

Anmerkung: Zusätzliche Anträge müssen bis 1 Woche vor der Versammlung beim geschäftsführenden Vorstand eingegangen sein.

Tobias Gockel neuer Kaiser beim BSV Möllen

Alle 5 Jahre findet beim BSV Möllen 1864 e.V. ein Kaiserschießen statt. An diesem Vogelschießen dürfen nur Könige und Königinnen, die den Schützenvogel bereits in der Vergangenheit schon mal abgeschossen haben, teilnehmen. In diesem Jahr stellte sich für alle Möll´ner Schützen die Frage: „Gibt es in diesem Jahr einen Kaiser oder eine Kaiserin“, da es in den vergangenen Jahren auch 3 Königinnen gab, die den Vogel selbst von der Stange geschossen haben? Nach dem Einzug der „alten Königspaare“ konnten alle Zuschauer ein spannendes Vogelschießen genießen. Der Kopf ging mit dem 86. Schuss an Tina Rentmeister, der rechte Flügel mit dem 92. Schuss an Reiner Herzig und der linke Flügel mit dem 140. Schuss an Jürgen Kirgasser. Beim Schießen auf den Rumpf wurde es dann sehr spannend, als Tobias Gockel eine Hälfte abschoss. Doch die zweite Hälfte des Rumpfes blieb dann lange Zeit, von allen Kaiseranwärtern hart umkämpft, hartnäckig hängen. Wiederum konnte Tobias Gockel mit einen gezielten Schuss (216. Schuss) die zweite Hälfte des Holzvogels von der Stange schießen. Mit diesem Schuss wurde der ehemalige König von 2003, damals mit 17 Jahren der jüngste König der Vereinsgeschichte, neuer Kaiser des BSV Möllen 1864 e.V. und löst somit den „alten Kaiser“ Horst Diederichs ab.

Beim Preisschießen der ehemaligen Königinnen konnte sich Anette Rutkowski den 1. Platz sichern, der 2. Platz ging an Elke Rutkowski und den 3. Platz belegte Elke Spelleken.

Ergebnisse des Preisschießens für alle Schützen:

18 – 44 Jahre

  1. Platz: Jan-Gerrit Kapp (84,3 Ringe)
  2. Platz: Mathis Binnenhey (75,4 Ringe)
  3. Platz:   Christoph Kirgasser (74,3 Ringe)

45 – 54 Jahre

  1. Platz: Ralf Kindermann (69,4 Ringe)
  2. Platz: Jörg Schneider (69,8 Ringe)

55 – 64 Jahre

  1. Platz: Olaf Kriegsmann (74,0 Ringe)
  2. Platz: Peter Czarnitzki (65,9 Ringe)

65 Jahre und älter

  1. Platz: Franz Krause ( 89,8 Ringe)
  2. Platz: Jochen Szwedziak (87,3 Ringe)
  3. Platz: Adolf Hoos (86,1 Ringe)

Damen

  1. Platz: Kristin Kapp (58,3 Ringe)

Kaiser oder Kaiserin? Einladung zum Kaiserschießen

Alle 5 Jahre kämpfen alle Könige und Königinnen die in den letzten Jahrzehnten den Vogel abgeschossen haben um die Kaiserwürde des BSV Möllen 1864 e.V.

Am 18. Mai 2019

findet das Kaiserschießen zum 7. mal in der Vereinsgeschichte auf der Schießsportanlage im Wohnungswald statt.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen das Programm zu verfolgen.

14:30 Uhr
Aufmarsch und Vorstellung der Könige und Königinnen aus den letzten Jahrzehnten

15:30 Uhr
Beginn des Kaiserschießens
Preisschießen aller Schützinnen und Schützen

19:00Uhr
Siegerehrung mit anschließender Kaiserparty

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.