Restauration unserer Vereinsfahne aus dem Jahr 1979

Unsere Vereinsfahne aus dem Jahr 1979 muss dringend restauriert werden, denn die vielen Einsätze und auch die Zeit haben Spuren hinterlassen. 

Hierzu benötigen wir Eure Unterstützung. 

Bitte überweist einen frei wählbaren Betrag auf das folgende Konto mit dem Betreff „Spende Restauration Vereinfahne“ oder direkt per PayPal-Link zu spenden. 

IBAN: DE21 3566 0599 0702 2434 08
Volksbank Rhein-Lippe eG 

Eine Spendenbescheinigung kann ab 50€ Spendenbeitrag bei unserem Schatzmeister Mark Zimmermann angefordert werden. Bei kleineren Beiträgen genügt dem Finanzamt der Kontoauszug. 

Bei Fragen wendet Euch gerne an den Vorstand. 

Vielen Dank! 

Pokal- und Vogelschießen der Möll´ner Vereine | Die Vereinsgemeinschaft Möllen läd ein

Die Vereinsgemeinschaft Möllen, ein Zusammenschluss aller Möll´ner Vereine, führt auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Pokal- und Vogelschießen durch. Zum 51. Mal ist die Schießsportanlage des BSV Möllen, im Wohnungswald, Austragungsort dieser Veranstaltung.

  • Die Einweisung für den Schießwettkampf sowie die Handhabung mit dem Gewehr wird allen Teilnehmern beim Probeschießen am 22. Mai 2024 ab 19:00 Uhr vermittelt. An diesem Termin sind auch die Mannschaften anzumelden. Jede Person darf nur jeweils in einer Mannschaft starten.
  • Das Pokalschießen um die bereitgestellten Pokalefindet am 26. Mai 2024 um 13:00 Uhr statt. Zur Bestimmung der Startfolge erfolgt die Auslosung im Beisein der Mannschaftsführer um 12:30 Uhr.

Einen Wettkampf voller Spannung gibt es ab ca. 15:00 Uhr für Einzelpersonen. Jedermann / – Frau kann sich dann beim Schießen auf den Holzvogel versuchen. Zunächst werden der Kopf sowie beide Flügel abgeschossen bevor es dann dem Holzrumpf an die Substanz geht, bis dieser dann, bei dem mit Glück ausgestatteten Schützen oder Schützin, fällt.

Die Siegerehrung des Pokal- und Vogelschießen ist für ca. 18:00 Uhr geplant.

Für das Pokalschießen sind Mannschaften aus Vereinen, Organisationen, Nachbarschaften und Familien der Möll´ner Bevölkerung und Umgebung startberechtigt.

Eine Mannschaft besteht aus max. 6 Schützinnen / -Schützen. Gewertet werden die 5 besten Mannschaftsteilnehmer.

Geschossen wird auf eine Distanz von 50m mit dem Kleinkalibergewehr. Die Auswertung erfolgt mittels elektronischer Auswertesysteme.

Die Teilnahme am Schießen auf den Holzvogel ist für jede Einzelperson möglich.

Zur Teilnahme an den Schießaktivitäten ist das gem. Waffengesetz vorgeschriebene Mindestalter von 16 Jahre zu beachten.

Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Besucher wird bei jeder Veranstaltung bestens gesorgt sein.

Das musikalische Rahmenprogramm wird von den Edelweiß-Musikanten und dem Tambourkorps Möllen gestaltet.

Schon heute bedankt sich die Vereinsgemeinschaft bei den Personen und Organisationen sowie Firmen, die durch ihre Spenden die musikalische Rahmenprogramm-Gestaltung, durch die Edelweiß-Musikanten möglich gemacht haben.

In der Hoffnung auf eine rege Beteiligung freut sich schon heute der Veranstalter.

Jugend des BSV Möllen doppelt erfolgreich

Jill Kurzel holt Vogel beim Kreis-Jugendkönigschießen von der Stange | Ben Minneken schießt den Flügel ab

Das Kreiskönig- und Kreisjugendkönigschießen fand in diesem Jahr beim BSV „ Germania“ Voerde statt. Bei besten Wetter konnten die Schützinnen und Schützen der 26 beteiligten Vereine des Schützenkreises Dinslaken eine gut organisierte Veranstaltung, auf der Schießsportanlage „Am breiten Deich“ in Voerde, erleben.

Besonders erfolgreich waren an diesem Tag die Jungschützen des BSV Möllen. Zunächst konnte Ben Minneken sich einen Flügelpreis sichern bevor am Ende Jill Kurzel den Vogelrumpf abschießen konnte.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden ebenfalls die Sieger des Bezirkskönig- und Bezirksjugendkönigschießen des Schützenkreises Dinslaken bekannt gegeben.

Die Siegerliste wurde bis dato geheim gehalten. Aber am Sonntag wurde öffentlich was schon länger vermutet wurde:

Jill Kurzel wurde im Jugendbereich Bezirkskönigin (Teilerwertung) und darf somit den Schützenbezirk beim Landeskönigschießen vertreten.

Die BSV-Schützenfamilie gratuliert allen Preisträgern.

Jill Kurzel

Selbstbehauptungs – Training für Mitglieder

Liebe Kinder, Ladies und Eltern,

Diskriminierung, Mobbing, Bevormundung, körperliche Übergriffe und Verschiedenes mehr müssen leider viele erleben.

Wir Kinderschutzbeauftragten des Vereins möchten euch unterstützen, euren Kids und euch eine große Portion Selbstvertrauen mit zu geben, um sie vor diesen Erfahrungen zu schützen.

Durch ein Selbstbehauptungs – Training, das Mitglieder des Jiu Jitsu Studios Dinslaken e.V. durchführen, möchten wir helfen, euch zu befähigen nötigen Respekt einzufordern. In Partnerübungen und Rollenspielen könnt ihr lernen Gefahren zu erkennen und klar eure persönlichen Grenzen gegenüber jeder Art von Angriff z. B. mit der eigenen Stimme zu verteidigen. Natürlich kann es bei diesen Übungen auch mal etwas rauer zugehen und der eine oder andere blaue Flecken entstehen, da ihr ja schließlich vermittelt bekommt eure Grenzen abzustecken.

Weil hierbei aufbauend gearbeitet werden soll, ist es wichtig, dass alle Teilnehmerinnen an allen   4 Terminen erscheinen. Evtl. Grunderkrankungen bitte vorher angeben.

Um sich gut bewegen zu können, ist Sportkleidung gewünscht.

Es wird eine Kursgebühr erhoben, die sich nach der Teilnehmerzahl richtet.

Termine:                               22. und 29. 04. 2024 (Kinder und Ladies)
                                               27.05. (nur Ladies)
                                               03.06. (nur Ladies)

                                               18:00 – 19:30 Uhr für Kinder
                                               19:45 – 21:45 Uhr für Ladies

Ort:                                         Schießsportanlage Möllen

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme           

                 Axel Völkering, Kerstin Spelleken, Elke Spelleken, der Vorstand

Für Nachfragen telefonisch erreichbar unter: 01520/4343272      

https://www.rsb2020.de/aktuelles/detail/news/waffenrecht-rsb-veranlasst-gespraech-mit-nrw-innenminister-herbert-reul/

WAFFENRECHT: RSB VERANLASST GESPRÄCH MIT NRW-INNENMINISTER HERBERT REUL

In den letzten Wochen mehren sich aufgrund eines Urteils des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen vom 30. August 2023 zum Thema Waffenaufbewahrung (Schlüsselaufbewahrung von Waffenschränken) Schreiben von unterschiedlichsten Polizeibehörden, die jeweils andere Anforderungen an unsere Schützinnen und Schützen in den Vereinen stellen.

Aus diesem Anlass hat der Rheinische Schützenbund gemeinsam mit Vertretern des Westfälischen Schützenbundes für den 15. April 2024 ein Gespräch mit NRW-Innenminister Herbert Reul veranlasst. Inhaltlich soll bei dem Treffen unter anderem eine einheitliche Verfahrenspraxis der Polizeibehörden in NRW besprochen werden. Angesetzte Fristen der Behörden zur Umstellung der Sicherheitsverfahren sind für viele betroffene Schützinnen und Schützen nur sehr aufwändig und kostspielig umsetzbar.

Die Delegation des Rheinischen und Westfälischen Schützenbundes wird das Gespräch mit NRW-Innenminister Herbert Reul zudem dazu nutzen, um das weitere Verfahren bzgl. des wiederkehrenden waffenrechtlichen Bedürfnisses über das Grundkontingent hinaus gem. § 14 Abs. 5 WaffG sowie der Bescheinigung über die wiederkehrende Überprüfung des waffenrechtlichen Bedürfnisses innerhalb des Grundkontingents zu besprechen. Offen sind hier noch Fragestellungen zur Klärung allgemeiner Verfahrensweisen der Polizeibehörden. Eine mögliche Waffenrechtsnovelle und die aktuellen Entwicklungen im EU-Bleiverbotsverfahren sind ebenfalls Themen, die auf der Agenda stehen.

Über den weiteren Verlauf werden wir Sie wie gewohnt auf unseren Informationskanälen auf dem Laufenden halten.

Merkblatt zur Schlüsselaufbewahrung (PDF)

Foto: NRW-Innenminister Herbert Reul / Foto: IM NRW/Ralph Sondermann

Quelle: https://www.rsb2020.de/aktuelles/detail/news/waffenrecht-rsb-veranlasst-gespraech-mit-nrw-innenminister-herbert-reul/

Gisbert Möltgen gewinnt den Egon Kapp Pokal 2023

Der traditionelle Egon Kapp Pokal wurde auch in 2023 am letzten Freitag des Jahres ausgeschossen.

Der vereinsinterne und stark besuchte Wettkampf wurde von allen Teilnehmern hervorragend angenommen und die Schützen konnten ihre Treffgenauigkeit bei 3 Schuss Probe und 5 Schuss Wertung mit dem Luftgewehr zeigen.

Mit seiner ruhigen Hand und treffsicheren Auge gelang es Gisbert Möltgen den Sieg und damit den Egon Kapp Pokal zu sichern.

Herzlichen Glückwunsch!

Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Ehrendenkmal

Anlässlich des Volkstrauertrages am 19. November 2023 findet eine Gedenkfeier zu Ehren aller Gefallenen und Verstorbenen beider Weltkriege statt.

Die Vereine und Bürger treffen sich am Vorplatz der Apotheke um 9:45 Uhr.

Anschließend gehen alle Teilnehmer und Bürger geschlossen zum Ehrendenkmal an der Dinslakener Straße, wo sich das Programm wie folgt fortsetzt (Ankunft ca. 10:00 Uhr):
– Begrüßung: Denkmalausschuss
– Ansprache: Bürgermeister Dirk Haarmann
– Schriftlesung und Gebet: Pastor Hendricks
– Kranzniederlegung: BSV-Möllen
Unter den Klängen „Ich hatte einen Kameraden“ gespielt durch das Tambourkorps Möllen
Die Ehrenwache der freiw. Feuerwehr Möllen steht mit brennender Fackel zur Seite.

Nach den Feierlichkeiten kehren wir bei Glückauf-Möllen ins Vereinsheim ein, zu Getränken und Grillwürstchen.

Zu diesen Feierlichkeiten sind alle Mitglieder aller Vereine und Bürger herzlich eingeladen.

Der Denkmalausschuß Möllen

Möll´ner Urgestein erhält „Voerder Vogel“

Der Verein für Heimatpflege und Verkehr Voerde (Niederrhein) e.V. hat am 26.10.2023 in einer eindrucksvollen Feierstunde, im Rittersaal auf Wohnung, unseren Ehrenpräsidenten Helmut Schneider mit dem „Voerder Heimatpreis“ ausgezeichnet. 

In einer detailliert recherchierten Laudatio wurden die vielfältigen Aktivitäten von Helmut Schneider durch H. Dr. Thomas Becker (Steag) nochmals aufgezeigt. 

Unter dem Beifall der geladenen Gäste und Wegbegleiter konnte Helmut den Preis aus den Händen des 1. Vorsitzenden, des Heimatvereines, H. Heinz Boß und des Bürgermeistes der Stadt Voerde, H. Dirk Haarmann entgegen nehmen.

Die Mitglieder des BSV Möllen gratulieren dazu herzlich.


Historie – Der Voerder Vogel

Der Voerder Vogel wurde 1988 von dem Künstler Gerhard Finke geschaffen. Sensibilität, Ehrlichkeit und Bescheidenheit zeichneten den Künstler und Kunstpädagogen in hohem Maße aus. Gerhard Finke wurde 1917 in der Mark Brandenburg geboren und verbrachte seine Jugend in Berlin. Seine künstlerische, technische und wissenschaftliche Ausbildung absolvierte er an der Düsseldorfer Kunstakademie, an den legendären Kölner Werkschulen und an der Universität Köln. Die Lehrtätigkeit an verschiedenen Schulen in Nordrhein-Westfalen, so z.B. lange Jahre am Gymnasium in Voerde, unterbrach ein fünfjähriger Aufenthalt im portugiesischen Estoril. Nach dem Schuldienst lebte und arbeitete Gerhard Finke lange in Ruhe und Zurückgezogenheit im Weseler Ortsteil Flüren, bevor es ihn wieder in die Stadt seiner Jugend, nach Berlin zog. Dort verstarb er im Alter von 103 Jahren im Dezember 2020.

Mit dem Voerder Vogel wurde 1988 ein Wahrzeichen aufgegriffen. Der erste Lehensträger des geschichtsträchtigen Wasserschlosses Haus Voerde hatte in seinem Wappen drei Vögel als Wappentiere. Neben der historischen Bedeutung steht der Vogel heute für den Witz und die Bodenständigkeit der Voerder Bürgerinnen und Bürger. Der Voerder Vogel wurde in seiner ursprünglichen Größe bisher 14-mal vergeben.

Im Jahre 2015 hat der Heimatverein Voerde den ursprünglichen „Voerder Vogel“ mit Unterstützung unseres verstorbenen Ehrenmitglieds, des Heimatvereines, Hermann Klein (auch 1. Preisträger) verkleinern lassen.

Der heutige „neue“ Voerder Vogel ist 18 cm hoch und rund 2 kg schwer.

(Text: Heimatverein Voerde)

Erntedankfest am Sonntag 1.10.2023

Die Möllner Vereinsgemeinschaft lädt herzlich zur Präsentation des Erntedankkranzes am Sonntag, den 1.10.2023, um 11:00 Uhr am „Haus der Gesundheit“ (ehemals Gasthaus Möllen) an der Rahmstraße 123 ein.

Danach treffen wir uns zum gemütlichen Beisammensein mit Kaffee, Kuchen, kühlen Getränken und gegrillten Würstchen am Vereinsheim des SV Glückauf Möllen.

Der Kranz wird bereits am Freitag vom Kranzteam gebunden und wie gewohnt am Sonntag zur Wiese an der Rahmstraße transportiert.

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme.

Im Namen der Möllener Vereinsgemeinschaft